Sie befinden sich hier: StartseitePflegefachtag / Programm 

Brandenburger Pflegefachtag 2020: „Pakt für Pflege - Die Zukunft gemeinsam gestalten!?"

Die Landesregierung hat sich den „Pakt für Pflege" auf die Fahne bzw. in ihren Koalitionsvertrag geschrieben. Damit rückt die Pflege noch mehr in den Fokus landespolitischen Handelns. Der Brandenburger Pflegefachtag 2020 mit dem Titel „Pakt für Pflege - Die Zukunft gemeinsam gestalten?!“ möchte Sie einladen sich aktiv in diesen Gestaltungsprozess einzubringen.
Am ersten Tag erhalten Sie Informationen zu den zentralen vier Säulen und bereits geplanten Aktivitäten im Rahmen des Paktes für Pflege, der durch das gemeinsame Handeln aller Akteure in der Pflege im Land Brandenburg gestaltet und umgesetzt werden soll.  Sie haben die Möglichkeit, in verschiedenen Foren Ihre eigenen Vorstellungen und Erfahrungen einzubringen, die es den politisch Verantwortlichen, aber auch denen, die den Sicherstellungsauftrag für die pflegerische und gesundheitliche Versorgung haben, ermöglicht, die Weichen für die „Praxis“ richtig zu stellen. Ziele sind, die ambitionierten Absichten gemeinsam und multiperspektivisch auf ihre Praxistauglichkeit hin zu befragen, Anforderungen abzuleiten und Umsetzungswege zu finden. Dafür ist die Teilnahme von Vertreterinnen und Vertretern aus der Pflegepraxis ebenso wichtig, wie die Teilnahme von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Pflegekassen, den Städten und Gemeinden sowie Landkreisen und kreisfreien Städten.
Ein abendlicher „Pflege –Talk“ in gemütlicher Atmosphäre rundet diesen ersten Tag ab. Gast wird u.a. die Gesundheits- und Sozialministerin, Ursula Nonnemacher sein.
Am zweiten Tag erfahren Sie mehr über die Anforderungen an eine alter(n)sgerechte Kommune und deren nachhaltige Gestaltung sowie über das Pflegemodell „Buurtzorg“ und dessen Anwendbarkeit auf das Deutsche Pflege- und Gesundheitssystem. Außerdem werden die Nutzung Sozialer Medien für das Anwerben neuer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, aktuelle digitale Lösungen in der Pflege und Verwaltung, bis hin zum Einsatz von Telemedizin in der gesundheitlichen Versorgung thematisiert.
Der diesjährige Fachtag möchte aus verschiedensten Perspektiven das Alter(n) in unserer Gesellschaft beleuchten - zum einen aus der Perspektive der „älteren Generation“ und zum anderen aus der Perspektive der Gesundheits- und Pflegebranche, der Kommunen und der Hilfsmittelanbieter. Dazu gehören  u.a. die Themen Digitalisierung, die Umsetzung des neuen Pflegebedürftigkeitsbegriffs in der Praxis, die generalistische Pflegeausbildung, neue Wohn- und Versorgungskonzepte, innovative Hilfsangebote etc.
Gemeinsam mit Ihnen wollen wir Perspektiven für ein würdevolles, selbstbestimmtes und teilhabeorientiertes Alter(n) im Land Brandenburg entwickeln, sei es in der eigenen Häuslichkeit, in ambulanten Wohnformen oder in den verschiedenen  Pflegeeinrichtungen.
Nehmen Sie sich Zeit für zwei interessante Tage.
Wir heißen Sie dazu herzlich willkommen!
Die Veranstalter

Anmeldungen ab 1.6.2020

Möchten Sie bis dahin informiert werden? Schreiben Sie uns für einen regelmäßigen Newsletter. 
Schultz, Sebastian
QgP Brandenburg
Tornowstr. 48
14473 Potsdam
Herr Sebastian Schultz
Veranstaltungsbüro
[E-Mail anzeigen]

Dienstag, 10.11.2020

10:00 | Eröffnung

Eröffnung des Pflegefachtags
Andreas Kaczynski | Vorstandsvorsitzender der Qualitätsgemeinschaft der LIGA der Freien Wohlfahrtspflege

Politische Agenda 2020-2023
Ministerin Ursula Nonnemacher | Ministerium für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz (MSGIV)

11:00 | Vorträge

  • Pflegestrukturen im ländlichen Raum - Wie können wir die Pfelge aufrecht halten (Arbeitstitel)
    Prof. Dr. Peter Dehne | Fachhochschule Neubrandenburg (angefragt)
  • Beispiele aus dem ländlichen Raum in Brandenburg
    N.N.
  • Projektvorstellung aus St. Pölten, Österreich
    Prof. Mag. Dr. Pflegerl (angefragt)

13:30 | Fachforen

  • Forum 1: Förderprogramm Kommune: Pflege vor Ort
    Monika Gordes | Städte- und Gemeindebund Brandenburg
    Maren Diekmann | Stadt Cottbus
  • Forum 2: Investitionsprogramm Kurzzeit und Tagespflege
    Markus Mühe | MSGIV
    Matthias Teut | Der Paritätische, LV Brandenburg
  • Forum 3: Ausbau der Pflegestützpunkte
    Chris Behrens | AOK Nordost
    Andrea Schütze | MSGIV
  • Forum 4: Ausbildung und Fachkräfteentwicklung
    Anne Maria Lehmkuhl | MSGIV
    Sabrina Weiss | bpa
  • Forum 5: Prävention durch (Selbst-) Achtsamkeit und Salutogenese (Arbeitstitel)
    Sigrid Schlecht-Reichert
  • Forum 6: Emotionaler Umgang mit Sterben in Pflege und Hospitz (Arbeitstitel)
    Tamara Maier | Malteser Berlin

15:30 | Wiederholung der Fachforen

entspricht den Angeboten um 13:30

17:15 Vorstellung der Ergebnisse aus den Foren

Die Ergebnisse der Foren werden kurz für alle vorgestellt. 

19:00 | Pflege-Talk und Abendlicher Empfang

Unsere Gäste in der Talkrunde:
  • Ministerin Ursula Nonnemacher | MSGIV
  • Andreas Kaczynski | LIGA der freien Wohlfahrtsverbände
  • ​Vertreter der Landtagsfraktionen sind angefragt.
Durch das Programm führt Christof Düro.
Im Anschluss an den Pflegetalk bietet sich in gemütlichem Ambiente Raum für weitere Gespräche.

Mittwoch, 11.11.2020

10:00 | Vorträge

  • Tendenzen der Digitalisierung (Arbeitstitel)
    N.N.
  • Zum Stand der generalisierten Pflegeausbildung
    N.N.
  • Nachhalltigkeit in der Pflege - Wie müsste Wohnen im Alter zukünftig aussehen?
    Ursula Kremer-Preiß | Kuratorium Deutsche Altenhilfe

13:00 | Fachforen

  • Panel 1: Pflegeorganisation á la Buurtzog? Was ist realistisch? (Arbeitstitel)
    Renè Bernards | Der Paritätische LV NRW
  • Panel 2: Personalentwicklung unter dem Vorzeichen gesunder und motivierender Arbeitsbedingungen (Arbeitstitel) 
    Gudrun Haase | ASB Düsseldorf e.V. (Angefragt)
  • Panel 3: Social Media - ein Weg der Personalakquise
    Felix Westphal | Pflegia
  • Panel 4: Telemedizin als Lösung auf dem Land (Arbeitstitel)
    Elimar Brandt | PflegeZukunfts-Initiative e.V.
    Jürgen Heese | Telemed-Initiative Brandenburg e.V.
  • Panel 5: Altersgerechte Kommunen nachhaltig gestalten (Arbeitstitel)
    Barbara Erjauz | BTU Cottbus
    Anne Gundermann | Landkreis Elbe-Elster, Stabsstelle Sozialplanung und Daseinsvorsorge

14:45 Vorstellung der Panelergebnisse und Abschluss

Gegenseitige kurze Vorstellung der Panel-Ergebnisse im Gesamtplenum sowie Verabschiedung durch die Veranstalter