Sie befinden sich hier: StartseiteAktuelles / QgP-Meldungen / QgP-Meldungen 2013 / LIGA-Befragung zur Ausbildungssituation in... 
21.06.13

LIGA-Befragung zur Ausbildungssituation in Brandenburg

Auszubildende und Ausbilder sollen umfassende Bestandsaufnahme der Altenpflegeausbildung in Brandenburg ermöglichen / LIGA bittet um Unterstützung

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen,

die LIGA der Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege bittet um Ihre Unterstützung für eine Befragung, die sich an alle Auszubildenden wie auch an alle am Ausbildungsprozess Beteiligten, also Lehrkräfte, Praxisanleiter und Einrichtungsleiter richtet. Gemeinsam mit der Landesarbeitsgemeinschaft der Altenpflegeschulen und dem Ministerium für Arbeit, Soziales, Familie und Frauen (MASF) haben wir diese Abfrage vorbereitet.
Erstmalig werden nicht nur die Auszubildenden sondern zeitgleich auch die Ausbilder einschließlich der Leiter der ausbildenden Dienste und Einrichtungen befragt. Wir erwarten mit dieser Befragung ein umfassendes Bild über die Ausbildungssituation im Land Brandenburg.
Im Ergebnis einer Gesamtbewertung sollen dann gute wie veränderungswürdige Erfahrungen und Bedingungen im Rahmen der Ausbildung identifiziert werden um ggf. daraus für die Zukunft verbesserte Ausbildungsbedingungen zu schaffen. Im Herbst 2013 plant die LIGA die Durchführung von Regionalkonferenzen, in denen die Ergebnisse gemeinsam diskutiert werden sollen. Das Ziel ist auch die gemeinsame Beratung von möglichen Maßnahmen und Schlussfolgerungen für eine weitere qualitative Verbesserung des Ausbildungsprozesses.
Die Fragebögen lassen keine Personalisierung zu. Die Ausgabe der Fragebögen erfolgt über die Altenpflegeschulen direkt an die Auszubildenden. An jeder Altenpflegeschule sind ausgewählte Klassen (in der Regel zwei Klassen) in die Befragung einbezogen. Die beteiligten Auszubildenden erhalten auch die Fragebögen für ihren Praxisanleiter und auch für den Einrichtungsleiter mit der Bitte, diese entsprechend weiter zu reichen. (Die Fragebögen sind an die Altenpflegeschulen versandt und die Ausgabe hat begonnen.)
Wir möchten Sie bitten, den Erfolg der Befragung zu unterstützen. Wir wissen nicht, ob Auszubildende (einbezogen sind alle, also dreijährige Ausbildung, Umschüler, berufsbegleitende Ausbildung und einjährige Ausbildung) Ihres Dienstes bzw. Einrichtung in die Befragung einbezogen sind, also die Fragebögen erhalten haben.
Bitte befragen Sie also Ihre Auszubildenden um sicher zu stellen, dass auch Sie als Einrichtungsleiter oder Praxisanleiter ihre Fragebögen erhalten und ihre eigene Mitwirkung ermöglichen können.
Die Rücksendung der Fragebögen für die Auszubildenden sowie der Lehrkräfte erfolgt über die jeweiligen Altenpflegeschulen. Wir möchten Sie bitten, die Fragebögen von den Praxisanleitern Ihrer Einrichtung oder Ihres Dienstes sowie Ihren eigenen wenn möglich bis zum 19.07. an den Paritätischen Landesverband zu Händen Herr Winkelmann zu senden.
Wir danken für Ihre Unterstützung.