Sie befinden sich hier: StartseiteAktuelles / QgP-Meldungen / QgP-Meldungen 2011 / Aus den Verbänden: "Fachtagung... 
20.06.11

Aus den Verbänden: "Fachtagung "Abschiedskultur in AWO-Pflegeeinrichtung und -diensten"

Pilotprojekt mit 120 beteiligten Einrichtungen stellte in Berlin Ergebnisse vor
Berlin. Im Rahmen einer Fachtagung am 14. und 15. Juni 2011 stellte der Bundesverband der Arbeiterwohlfahrt Ergebnisse eines Pilotprojekts zur Abschiedskultur in seinen Einrichtungen vor. Beteiligt waren insgesamt 120 Pflegeheime und ambulante Dienste, darunter zwei aus Brandenburg.
Die Qualität einer Einrichtung wird vor allem auch dadurch bestimmt, wie ein selbstbestimmtes und lebenswertes Leben möglich ist. Auch der letzte Abschnitt im Leben eines Menschen, die Phase des Sterbens, gehört zum Leben. Ängste, Schmerzen, Leid und Einsamkeit waren und sind vielleicht noch immer mit dieser letzten Lebensphase verbunden. Aber das darf und muss nicht sein.
Wie dieser letzte Lebensabschnitt begleitet werden kann, wie Ängste gemindert, Schmerzen gelindert und Einsamkeit vermieden werden können, damit ein selbstbestimmtes Leben und ein Sterben in Würde möglich sind – diese und weitere Fragen waren Gegenstand des Pilotprojektes, dass auch mit Unterstützung des Deutschen Hospiz- und Palliativ Verbands durchgeführt wurde.
Einige der beteiligten Einrichtungen haben ihre Erfahrungen, ihre Erkenntnisse und ihre Konzepte im Rahmen der Tagung in Berlin präsentiert. Die Teilnehmerinnen konnten viele wertvolle Anregungen für die Gestaltung von Ritualen in der Abschiedskultur, wie Leben bis zur letzten Minute lebenswert bleiben kann, mit nach Hause nehmen.
Eine Tagungsdokumentation wird in Kürze unter awo.org verfügbar sein.