16.04.2018

SPD für Selbstkostendeckung und Personalbemessung

Gesundheitspolitische Sprecherin gegen NRGs[mehr]


12.04.2018

200 Fachleute diskutieren beim 7. Berliner Demografie Forum

Experten rufen zu mehr Mut im Umgang mit dem demografischen Wandel auf[mehr]


10.04.2018

Chirurgen und Pflegevertreter fordern Sofortprogramm für die Pflege

Fehlende Pflegekräfte als Grund für leere Op-Säle[mehr]


12.04.2018 10:00

Fortbildung: Wirkungsmanagement

12.04.2018 - 05.04.2019 PHINEO gAG[mehr]


26.06.2018 09:30

QgP-Steuerungsgruppe

9.30 - 12.00 Uhr, Potsdam, Der Paritätische LV Brandenburg[mehr]


26.09.2018 09:30

QgP-Steuerungsgruppe

9.30 - 12.00 Uhr, Potsdam, Der Paritätische LV Brandenburg[mehr]


Liga der Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege Brandenburg
Arbeiterwohlfahrt Landesverband Brandenburg Diakonisches Werk Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz
Paritätischer Wohlfahrtsverband Brandenburg Caritasverband für das Erzbistum Berlin
Deutsches Rotes Kreuz - Landesverband Brandenburg Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland

In eigener Sache

Nach inzwischen gut 8 Jahren ist es auch bei unserer Website Zeit für eine "Frischzellenkur". Wir arbeiten aktuell an einem komplett neuen Online-Auftritt der QgP. Daher werden die bestehenden Inhalte aktuell nicht mehr aktualisiert.

In Kürze erwartet Sie hier unser rundum erneuerter Auftritt. Wir freuen uns schon und sind gespannt auf Ihre Reaktionen. Bis dahin bitten wir noch um ein wenig Geduld. Wir starten am 1. September 2018!

Pflegefachtag 2018: "Pflege meets IT", 06./07.11.2018

Logo des Brandenburger Pflegefachtages

Das Thema Pflege nimmt im Koalitionsvertrag breiten Raum ein – zu Recht! Das „Sofortprogramm Pflege“ mit der Zielsetzung, eine bessere Personalausstattung in der Altenpflege und im Krankenhaus zu schaffen sowie die Anpassung der Sachleistungen an die Personalentwicklung zu dynamisieren, seien hier beispielhaft genannt.

Was der neue Gesundheitsminister Jens Spahn aber grundsätzlich als strategischen Plan ausgab, war nicht weniger als die Digitalisierung des Gesundheitswesens voranzutreiben – vollumfänglich und in jedem Bereich!

Das war für die Veranstalter des 5. Brandenburger Pflegefachtages Grund genug, die diesjährige Veranstaltung unter das Motto „Pflege meets IT“ zu stellen.

IT durchzieht schon heute den gesamten Arbeitsalltag sowie dei pflegerische Versorgung - ambuant, stationär und in der eigenen Häuslichkeit.

Angefangen von der Dokumentation in entsprechenden Software-Systemen über elektronische Pflegeakten und die Vernetzung von ärztlicher und pflegerischer Versorgung, nimmt das Thema IT in der Pflege immer mehr Raum ein. Das nahmen die Veranstalter auch zum Anlass, um in einem Forum das Thema IT versus Ethik und Moral zu beleuchten.

Da aber Pflege immer noch von und mit Menschen gestaltet wird, wollen wir uns am zweiten Tag mit der Umsetzung des neuen Pflegebedürftigkeitsbegriffs in der Praxis befassen. Daneben werden weitere interessante Themen rund um die Pflege angeboten, die wie in jedem Jahr zur Erweiterung des eigenen Blickfeldes dienen können.

Seien Sie also herzlich eingeladen, sich den vielfältigen Facetten von Pflege und IT zu nähern und nutzen Sie auch in diesem Jahr die Möglichkeit, sich mit Vertretern aus Bundes- und Landespolitik zum großen Thema Pflege auszutauschen!Wir freuen uns auf Sie!

>> Programm & Online-Anmeldung zum Pflegefachtag 2018

QgP-Modellprojekt "Zur Senkung der Pflege-Prävalenz" ausgezeichnet

Auf dem 3. Plenum des Bündnisses „Gesund älter werden in Brandenburg“ wurde das QgP-Projekt "Zur Senkung der Pflege-Prävalenz" mit seinen Angeboten zum gemeinsamen Mittagessen und Männerfrühstück für Senioren durch die Sozialministerin des Landes Brandenburg, Frau Diana Golze neben neun anderen Preisträgern ausgezeichnet.

Damit wurden die bisher im Projekt erreichten Ergebnisse gewürdigt und anerkannt.

mehr

Dokumentiert: "Brandenburg. Macht. Pflege."

Logo des Brandenburger Pflegefachtages

Angesichts der wachsenden Strukturdefizite wird es vor allem auf dem Land immer schwerer, im gewohnten Zuhause in Würde alt zu werden. Parallel führt der Fachkräftemangel dazu, dass mittlerweile ganze Regionen nicht mehr adäquat versorgt werden. Diese komplexe Problemlage ist nicht leicht zu lösen. „Brandenburg. Macht. Pflege“ war der bewusst mehrdeutige Titel des 4. Brandenburger Pflegefachtages, der vom 7. bis zum 8. November in Erkner tagte. Es ging sowohl um den Einfluss der regionalen Akteure im Gesundheitssystem als auch darum, was es in Brandenburg an nachhaltigen Ansätzen bereits gibt.

Ausgewählte Ergebnisse und Vorträge der Veranstaltung haben wir auf der Website des Pflegefachtags dokumentiert.

>> Zur Dokumentation

Daten und Fakten zur Pflege im Land Brandenburg

In seiner Reihe "sozial spezial" hat das Ministerium für Arbeit, Soziales, Frauen und Familie das Heft "Daten und Fakten zur Pflege im Land Brandenburg" veröffentlicht. Die Publikation basiert auf den Daten der Pflegestatistik 2011 und liefert ein umfassendes Bild zur Situation der Pflege im Land Brandenburg. Sie kann über die Website des Ministeriums als pdf-download bezogen werden.

Download